Lars & Lea an der WSOC in Finnland

Als Höhepunkt der internationalen Ski-OL Saison stehen vom 14. bis 19. März die Weltmeisterschaften im Nordfinnischen Kemi an. Lars und Lea haben sich zusammen mit einer sehr grossen Schweizer Auswahl (gleichzeitig finden die Juniorenweltmeisterschaften statt) dafür selektioniert. Gleich wie in Estland im letzten Jahr umfasst das Programm einen Sprint, eine Verfolgung, einen Middle und eine abschliessende Sprintstaffel. Das Gelände zeichnet sich dabei durch eine steile Rampe im Arenabereich aus, die von breiten Loipen überwunden wird und deren Hinterseite sanft fallend Platz für das typische Finnische Scooterspurnetz bietet, das mit seinem Detailgrad technische Höchstleitungen fordern wird. Diese Art von Ski-OL, bei der sehr viel und genaue Orientierungsarbeit beleistet werden muss, ist den Schweizer Athleten weitaus weniger vertraut und wird ihnen einiges abverlangen. Mit mehreren Technikblöcken auf der Lenzerheide und zwei Wettkampfwochenenden in für Schweizer Verhältnisse technisch anspruchsvollen Gebieten hat sich Lea zusammen mit dem gesamten Team aber gut darauf vorbereitet. Es wird spannend zu sehen sein, ob das zusammen mit der anziehenden physischen Formkurve reicht, um die Athletinnen aus Norwegen, Schweden, Finnland und Russland herausfordern zu können. Für Lars wird die Aufgabe nicht einfacher, aber so langsam machen sich bei ihm sicher die Monate bemerkbar, die er nun schon in Schweden lebt und während derer er jeden Tag nordischer Ski-OL Atmosphäre ausgesetzt war.


Resultate sind hier zu finden: https://wsoc2022.com/


Grattis med urvalet och heja!

17 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NEWSLETTER