Partnerschaft mit SimpleTrain

Seit dem 1. Januar dürfen wir uns stolz Partner des jungen Reisunternehmens SimpleTrain aus Zürich nennen. Linus Egli, Marius Portmann und Austin Widmer nehmen mit ihrem Team Buchungen und Reservationen für Zugreisen in Europa vor. Damit füllen sie eine Lücke, die viele Menschen davon abhält, den Zug zu wählen, denn bisher ist das Organisieren von Zugreisen über Landesgrenzen hinaus oft mühsam und zeitaufwändig. Dank SimpleTrain wird das nun deutlich einfacher und durch die guten Angebote des Unternehmens auch günstiger. Damit trägt SimpleTrain dazu bei, den Individualverkehr in Europa aus der Luft auf die Schiene zu verschieben.


Mit dieser Partnerschaft hoffen wir, SimpleTrain innerhalb des Schweizer OL sichtbar machen zu können und dass sich dadurch der Zug zum Vorzugsreisemittel für OL-Reisende entwickelt. Somit wollen wir etwas zu nachhaltigem Sport beitragen. Viele OL-Destinationen wie Skandinavien, Tschechien, Frankreich, Slowenien, Italien und die iberische Halbinsel sind mit dem Zug gut erreichbar. Finnland und die Baltischen Staaten werden in den kommenden Jahren besser ans Europäische Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen. Damit besteht für innerkontinentale Reisen eine gute Alternative zum Flugzeug, dessen Treibhausgasausstoss selbst mit den defensiv formulierten Schweizer Klimazielen nicht vereinbar ist*. Auch preislich kann die Zugreise dank SimpleTrain mit dem Flug mithalten. Das Unternehmen kennt sich gut in der Branche aus und findet immer die günstigste Verbindung. Wo teilweise gewisse Abstriche gemacht werden müssen, ist bei der Reisedauer. Hier plädieren wir dafür, dass Reisen wieder zu etwas Aussergewöhnlichem werden soll, dass man geniesst und für das man auch etwas Zeit opfert. Und schlussendlich sind die Unterschiede gar nicht so gross, wie viele vielleicht denken.


Wenn Ihr Euch für den Zug entscheidet anstatt für das Flugzeug, wählt ihr ein klimafreundlicheres* Reisemittel, das aber nicht teurer ist und nur teilweise länger braucht. Daneben trägt Ihr dazu bei, das Marktgleichgewicht zugunsten des Zuges zu verschieben.


Wenn Ihr also das nächste Mal eine Reise ins Ausland unternehmt, egal ob als Gruppe oder einzeln, macht es wie wir und überlasst SimpleTrain die Organisation, während Ihr in der freigewordenen Zeit nochmals eine Trainingsrunde dreht.


Kontakt: simpletrain.ch oder info@simpletrain.ch



*uns ist bewusst, dass auch eine Reise mit dem Zug eine beträchtliche Menge CO2 produziert. Wie beispielsweise umverkehR und mobitool.ch zeigen, handelt es dabei aber nur um einen Bruchteil des Ausstosses eines Fluges. Mehr Infos dazu gibt es auch auf flugfacts.ch von umverkehR.



49 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NEWSLETTER